Lob für treue Musiker und den Herrn

Beim Festgottesdienst für den 100 Jahre alten Posaunenchor an der Peterskirche werden zahlreiche Mitglieder geehrt.

Weinheim. Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy oder Anton Bruckner haben ihn unter anderem vertont, und sein Text lobt die Taten des Herrn mit Posaunen, Harfen, Pauken und Zimbeln. Passenderweise hatte sich Pfarrerin Ute Haizmann den Psalm 150 für ihre Predigt ausgesucht, mit der sie das Wirken des 100 Jahre alten Posaunenchors an der Peterskirche in einen biblischen Kontext stellte.

Der Festgottesdienst beendete am Sonntag die Jubiläumsfeierlichkeiten, die, wie berichtet, mit einer Matinee auf dem Marktplatz und einem Konzert in der Kirche bereits am Samstag viele Menschen mit Musik beglückt hatten. Beim Gottesdienst wurden Musiker geehrt, die seit 40, 25 oder 10 Jahren dem Posaunenchor angehören.

Die stellvertretende Landesobfrau Monika Bießecker-Ernst überreichte die Urkunden und fand lobende Worte für die engagierten Aktiven. Außerdem wurde am Sonntag der zwölfjährige Michael Bürmann offiziell in den großen Posaunenchor übernommen. Der für 40 Jahre Bläserarbeit ausgezeichnete Jens Thomas wohnt in Laudenbach und spielt dort im Posaunenchor, seit einigen Jahren auch zusammen mit seinen beiden Söhnen im Posaunenchor der Peterskirche. Stefan Bockemühl begann mit 16 Jahren im Posaunenchor der Peterskirche und ist ihm schon seit 27 Jahren treu. Die vor zwei Jahren fällige, aber damals wegen Corona nicht mögliche Ehrung zum 25-Jährigen wurde nun nachgeholt. Acht Frauen und Männer wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Carolin Adam, Annika Förster, Stefanie Malcherek, Tobias Ott, Helen Schwiderke, Tabea Wilhelm, Andreas Wilhelm und Peter Zodet nahmen Urkunden entgegen.

Geradezu herausragend ist das Engagement von Annika Förster. Sie spielt auch im Jugendposaunenchor Nordbaden, engagiert sich im Vorstand des Posaunenchors an der Peterskirche, arbeitete bei der Organisation des Festes im Jubiläumsausschuss mit, übernimmt Design-Aufgaben im Posaunenchor, betreut dessen Instagram-Account und den der Badischen Posaunenarbeit. Peter Zodet schließlich ist seit 2019 Obmann des Posaunenchors, zusammen mit Ellen Förster, die schon das Amt der Obfrau seit dem Jahr 2009 innehat. dra

Quelle: Weinheimer Nachrichten vom 19.07.2022 von Jürgen Drawitsch

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.